Nächste Ausstellung

powered_by.png, 1 kB

Startseite arrow News arrow Neues aus der Philatelie arrow WIPA Wien-Event der Superlative
WIPA Wien-Event der Superlative Drucken
Freitag, 29. August 2008

"Mauritius" bald auf dem Weg nach Wien
Diese Briefmarkensammlung wird sich so mancher gern zeigen lassen: Im September ist bei der Weltausstellung der teuerste Brief der Welt mit einer Blauen und einer Roten Mauritius zu sehen.

   Viele Raritäten werden zu sehen sein, und auch ein Rahmenprogramm für Sammler wird geboten

Audrey Hepburn bei Weltausstellung
Briefmarkensammler sollten sich zwischen dem 18. und 21. September zumindest einen Tag freihalten - und zwar für die Briefmarken-Weltausstellung WIPA08 im Austria Center Vienna, die bereits zum sechsten Mal stattfindet und von der Österreichischen Post und dem Verband Österreichischer Philatelistenvereine veranstaltet wird.



Für Liebhaber gibt es dort einige der spektakulärsten Marken der Welt zu begutachten: neben dem weltberühmten "Bordeaux-Brief" auch die Audrey-Hepburn-Briefmarke, die wertvollste Marke der Nachkriegszeit. Von ihrem Original sind weltweit nur noch vier Stück erhalten. Bei einer Auktion wurde sie um 135.000 Euro versteigert.

Marken schätzen lassen
Wer selbst Briefmarken besitzt, kann diese beim Österreichischen Briefmarkenprüferverband schätzen lassen. Und wer es gern originell hat, kann sich in der "Meine-Marke-Straße" seine eigene Briefmarke drucken lassen.

 

Maximilian Schell signiert Sondermarke
Bei der WIPA08 soll es auch Sonderschauen von mehr als 150 Postverwaltungen, Händlern und Arbeitsgemeinschaften aus aller Welt geben.



Sportler wie Michaela Dorfmeister und Toni Polster laden zur Autogrammstunde, und auch Oscar-Preisträger Maximilian Schell wird seine zur WIPA08 erscheinende Sondermarke signieren. Für die jungen Gäste gibt es ein spezielles Kinder- und Jugendprogramm.

     
     
 

 

 

 

Für besondere Briefe
Neu aufgelegt werden zur Veranstaltung auch die Dreiecksmarken, die von der Post zwischen 2006 und 2008 herausgegeben wurden. Sie zeigen das Wiener Riesenrad, den Stephansdom und die Gloriette des Schlosses Schönbrunn. Sie sind je 55 Cent wert und werden mit einem 20-Cent-Zuschlag verkauft. Dieser soll helfen, die WIPA08 zu finanzieren.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 29. August 2008 )
 
< zurück   weiter >
© 2017 Philatelistenverein Rätia Chur
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.